MARTA-PRESS

Juliane Lang, Ulrich Peters (Hg.):
Antifeminismus in Bewegung.
Aktuelle Debatten um Geschlecht und sexuelle Vielfalt
   
  Mit dem Erstarken der Partei "Alternative für Deutschland" (AfD) und
bundesweiten Großdemonstrationen gegen sexuelle Vielfalt und für den
Erhalt der traditionellen Ehe gewinnen antifeministische Mobilisierungen
und Positionierungen im gesamten deutschsprachigen Raum eine immer
größere Bedeutung. Maskulist/innen, neurechte Populist/innen,
christliche Fundamentalist/innen und organisierte Neonazis vertraten
immer schon geschlechter- und familienfundamentalistische Positionen,
doch ermöglicht der Kampf gegen „Gender“ und „den Feminismus“ derzeit
Akteur/innen unterschiedlicher politischer Couleur eine immer stärkere
gegenseitige Bezugnahme .

Der hier vorliegende Sammelband setzt sich mit dieser Entwicklung
kritisch auseinander. Die Herausgeber_innen geben mit dieser Publikation
einen systematischen Einblick über die unterschiedlichen Strömungen des
organisierten Antifeminismus und den sie tragenden Organisationen. In
Anbetracht der Fülle antifeministischer Akteur/innen, Positionen und
Aktionen, werden zentrale Themenfelder und Strategien benannt und
kontextualisiert sowie Diskurse und Öffentlichkeitsfelder in denen
diese wirken – beleuchtet. Ziel ist es,, die Tragweite des organisierten
Antifeminismus zu illustrieren und einen Beitrag in der Diskussion um
gemeinsame Gegenstrategien zu liefern.
  Marta Press, Herbst 2017
ca. 400 Seiten
ISBN: 978-3-944442-52-5
.... € (D), .... € (AT), .... CHF UVP (CH), .... US$, .... GBP, .... AU$

Newsletter