Newsblog

Renate Rennbach Stiftung: Festmachen in Hamburg

Erstellt am Mittwoch, 10. September 2014 08:41

Am 05. September 2014 war MARTA PRESS bei der "Vernetzungs- und Ankommensfeier" der Renate Rennebach Stiftung in Hamburg dabei. Die Stiftung widmet ihre Unterstützung Menschen, die aufgrund von erlebter physischer, sexueller und psychischer Gewalt in ihrem Leben eingeschränkt sind.
Nach einem beeindruckenden Bühnenstück gab es eine Podiumsrunde u. a. mit Nickis (Überlebende ritueller Gewalt), einer Hebamme, einer Ausbilderin von Begleithunden, einer Vertreterin von Wildwasser (Berlin) und Sozialarbeiterin Anna Lüttich von KARO e.V. KARO e.V. engagiert sich gegen Zwangs- und Armutsprostitution und sexuelle Ausbeutung von Kindern an der deutsch-tschechischen Grenze.