MARTA-PRESS

Renate Klein: Mietmutterschaft. Eine Menschenrechtsverletzung

Aus dem australischen Englisch von Doris Hermanns
   
  Dr. Renate Klein, schweiz-australische Biologin, Sozialwissenschaftlerin und langjährige Frauengesundheitsaktivistin, beschreibt in diesem Buch die katastrophalen Folgen der frauenfeindlichen und rassistischen Ausbeutung von unterprivilegierten Frauen als "Brutöfen" und Eizellen-"Spenderinnen" in der internationalen Mietmutterschafts-Industrie. Auch die Menschenrechte der Kinder werden verletzt, da sie nie einwilligten, "take-away"-Babys zu sein. Renate Klein warnt vor kapitalistisch-neoliberalen Versuchen, Mietmutterschaft zu regulieren und fordert den totalen und globalen Stopp dieser unethischen Industrie. 
Marta Press, Oktober 2018
228 Seiten 
ISBN: 978-3-944442-17-4

26,00 € (D), 28,00 € (AT), 32,00 CHF UVP (CH), 30,00 US$, 20,00 GBP, 40,00 AU$

E-Book
ISBN:
978-3-944442-83-9
19,99 €

 

Newsletter